HOME-LICHES

Peter Sienkiewicz, geboren in Magdeburg, Jahrgang 1946 (Sternzeichen Krebs), 1,78 m, 82 kg, dunkel, meliert, Oberlippenbart, sportlich, sehr männlich, oft auch jungenhaft, übermütig, sensibel, romantisch, sinnlich, gesellig, kreativ, kinderlieb, Nichtraucher, Nichttrinker, Witwer,

17 Jahre verheiratet, Ehefrau an den Folgen einer Gewebewucherung verloren, Sohn Ralph, Jahrgang 1968, Elektromonteur, nun Beamter mit eigenem Haushalt, Enkelsohn Leonard, Enkelsohn Florian, Sohn Jan, Jahrgang 1977, Holzmechaniker, seit Dezember 2005 mit eigenem Haushalt ebenfalls "abgenabelt", Enkelsohn Simon,

Fernmeldemonteur, Betriebselektriker, Sachgebietsleiter im Büro für Neuererwesen, Maschineningenieur, Mitarbeiter in der Information und Dokumentation, Beauftragter für Messen, Ausstellungen und Werbung in einem Forschungsbetrieb, Leiter eines Video-Studios in einem Ingenieurbüro für Automatisierung (GmbH), Bildungsberater, Dozent und Projektmanager in einer Bildungseinrichtung, projektgebundener Mitarbeiter in einem eingetragenen Verein, seither auf dem Weg in die Unabhängigkeit,

Rockmusiker, Bassgitarrist, Sänger, Fotograf, Filmemacher, Mitgründer Filmklub studio-kino, "Höhenflug" mit einem C 64, Mitgründer PCart Magdeburg, Wasserratte, Schwimmhalle, Freibad, Ostsee, Sauna, Jogging, MOUNTAIN-active Biker, Sachsen-Anhalt-Triker (Ehrenmitglied), Schallplatten-, CD- und DVD-Sammlung von den Beatles bis Beethoven sowie dem Meister der Neuzeit, Peter Gabriel, Malerei von Hieronymus Bosch über Werner Tübke bis Michael Emig, selbst Herbert Hegenbarth, Literatur von Ulrich Plenzdorf, Max Frisch, Robert Merle, Alberto Moravia bis "Schlafes Bruder" von Robert Schneider sowie das Gesamtwerk von Henryk Sienkiewicz, Skulpturen von Heinrich Apel bis Natalia Makievski, ..., Filme mit Peter Falk als Lieutenant / Inspector Columbo und Hannelore Hoger als „Bella Block“ sowie Samuel Finzi als Polizeipsychologe Vince "Flemming", die brillante Ergänzung im Reigen der Super-Ermittler, und am Ende des Tages glücklich über die gigantische Verschmelzung der Ausnahme-Musiker, George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison, Tom Petty und Bob Dylan zur Supergroup "TRAVELING WILBURYS".

- Personal-Porträt-Report

- Rockmusiker-Jugendsünden

- Ausgewählte Klassenfotos von 1953 - 1963, Lessingschule, Oberschule, Salzmannstraße 9-13, 39112 Magdeburg,
  ( Klassenlehrer/in: Herr Werner, Herr Dittmann, Herr Than, Frau Stuber )

  Das Klassentreffen vom 19. September 2003 wurde im Rathaus-Cafe, Alter Markt 03, 39104 Magdeburg, zelebriert.
  Hier sind die Fotos allen Beteiligten und Interessierten zugänglich.

  Klassentreffen, 29. Oktober 2010, Magdeburg, Halberstädter Straße 141, im "Schöne Dinge Café", eine weitere Reunion.
  Die Fotos vom Klassentreffen stellte dankenswerterweise Joachim Wünsch zur Verfügung.

  Das letzte Klassentreffen, 27. September 2013, Magdeburg, Dessauer Straße 6, "Zum Prater", wurde als 60. Jahrestag
  unserer gemeinsamen Einschulung gefeiert. Fotos aus der gesamten Schulzeit gab es noch nicht so viele. Handys bzw.
  Smartphones hatte noch kein volkseigener Betrieb erfunden. Dennoch wurde in aller Bescheidenheit präsentiert was
  die Archive hergaben, insbesondere auch Dank ... iNetz & Co. ...

 

Wo ist Reinhard Werner?

Wer kennt einen Reinhard Werner, der in seine Kindheit und Jugend in der Magdeburger Heidestraße gelebt hatte?